Anträge

Errichtung eines Kinderspielplatzes in der Innenstadt

25.10.2015

Antrag der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen der Stadt Nortorf
zum Kauf eines Grundstückes im Innenstadtbereich zur Anlage eines Kinderspielplatzes und Herstellung einer solchen Anlage
Die Stadtverordnetenversammlung möge in öffentlicher Sitzung den folgenden Beschluss fassen:
Für die Anlage eines Kinderspielplatzes soll die Stadt Nortorf eine günstig gelegene und ausreichend große Fläche im Innenstadtbereich erwerben. Anschließend soll ein ansprechender Kinderspielplatz gebaut werden. Zur Finanzierung sollen Mittel aus den Erlösen des Verkaufs aufgelöster Spielplätze sowie aus dem Verkauf der Kramerscheune verwendet werden. Auf dem Innenstadt-Spielplatz wird eine Plakette angebracht, die darauf hinweist, dass der Erlös aus dem Verkauf der Kramerscheune mit eingeflossen ist, da mit der Schenkung durch Frau Wichmann verbunden war, einen sozialen Zweck zu erfüllen.
Begründung:
In der Innenstadt sind in den letzten Jahren mehrere, sicherlich auch ungünstig gelegene Kinderspielplätze aufgelöst worden. Somit gibt es momentan keinerlei entsprechendes Angebot. Um die Innenstadt attraktiver zu gestalten, sehen wir einen Bedarf in einer Anlage eines Kinderspielplatzes.
Gleichzeitig sehen wir hierin die Möglichkeit, das Geld aus dem Erlös der ehemaligen Schenkung deutlich und nachhaltig einzubringen, statt es in den Haushalt einfließen zu lassen und auf verschiedene Projekte zu verteilen. Ebenso sollten Gelder, die aus dem Verkauf sozialer Einrichtungen für Kinder gewonnen wurden auch wieder ähnlichen Projekten zufließen.

Angelika Bretschneider
(Fraktionsvorsitzende)